LANDESFEUERWEHRJUGEND-LEISTUNGSBEWERB IN GNAS


Gnas

Die Marktgemeinde Gnas liegt ca. 38km von Graz entfernt im Herzen der Südoststeiermark und des Vulkanlandes. Das gesamte Gemeindegebiet beheimatet ca. 6000 Einwohner....

Funde belegen, dass das Gebiet rund um den Gnasbach bereits seit 3000 Jahren besiedelt ist. Die früheste bekannte schriftliche Erwähnung des Ortes Gnas stammt aus dem Jahr 891 in Form der "aqua Knesaha", einer Besitzurkunde für das Lehen "am Bach der Knesaha" heißt. Im Jahr 1229 erfolgte die erstmalige Urkundliche Erwähnung als "Forum Gnaese" ("Markt Gnas").
Mehr über die Geschichte von Gnas erfahren Sie hier.

Heute gibt es in Gnas rund 450 Betriebe mit ca. 1800 Arbeitsplätzen. Zwei Drittel dieser Betriebe sind gewerbliche Unternehmen, mehr als 80 der landwirtschaftlichen Betriebe werden als Vollerwerbsbetriebe geführt. 35 Direktvermarkter bieten umfangreiche Möglichkeiten, um verschiedenste Lebensmittel regional und ohne lange Lieferwege zu kaufen.

GoGnas ist eine Initiative der Gemeinde Gnas und der gnaser Einwohner, um die Attraktivität der Region als Wirtschaftsstandort zu sichern und zu stärken. Durch die Forcierung von Digitalisierung und Innovation sollen Rahmenbedingungen geschaffen werden, um auch in Zukunft Betrieben und Beschäftigten zeitgemäße Arbeitsräume und Möglichkeiten zur Verfügung stellen zu können.

Freiwillige Feuerwehr Gnas


Der große Brand von Gnas

Bereits im Jahr 1817 wurde für den Markt Gnas eine Feuerspritze angeschafft. Im Jahr 1822, also vor genau 200 Jahren, flog ein Feuerfunken aus dem Schornstein einer Schmiede und entzündete die anliegenden Strohdächer. In der zu einem Großteil aus zwei Häuserreihen bestehenden Ortschaft griff der Brand schnell über, trotz des Einsatzes der Feuerspritze dauerte der Brand acht Tage. 55 Wohnhäuser mit Wirtschaftsgebäuden wurden zerstört, nur neun Häuser und die Pfarrkirche wurden verschont.

Die Gründung der FF Gnas

1835 wurde vom Magistrat Gnas ein Spritzenhaus gebaut, um darin Ausrüstung wie Fahrspritzen, Haken, Eimern und Leitern aufzubewahren.

Am 8. November 1877 fand die konstituierende Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gnas statt. Die Wehr zählte bei der Gründung 39 Mitglieder. Die Kameraden begannen mit großem Eifer ihre ersten Tätigkeiten, vor allem mit der gründlichen Einschulung der vorhandenen Löschgeräte.

Die Feuerwehr Gnas heute

In den letzten 145 Jahren hat sich die Feuerwehr Gnas ständig weiterentwickelt und sich an geänderte Anforderungen und neue technische Möglichkeiten angepasst. Der letzte Meilenstein war die Errichtung des 2019 fertiggestellten neuen Rüsthauses.

Seit vielen Jahren war die Errichtung einer neuen Unterkunft für die Gnaser Feuerwehr geplant, denn das Rüsthaus an der Krusdorferstraße entsprach schon lange nicht mehr den Anforderungen eines zeitgemäßen Feuerwehrhauses. Besonders die schlechte Bausubstanz des „alten“ Rüsthauses forderte rasches Handeln.
Der Neubau besteht aus drei Garagen, einer Waschbox, Lagerräumen und einem eigenen Katastrophenlager für die gesamte Gemeinde Gnas. Auch Werkstätten für Atemschutz und Geräteinstandhaltung stehen zur Verfügung. Neben Kommandoraum, Umkleideräumen, Sanitärräumen und einen Schulungs- und Sitzungssaal hat das Feuerwehrhaus auch einen Mannschafts- und Besprechungsraum. Rund um das Feuerwehrhaus gibt es zahlreiche Parkplätze sowie einen Vorplatz und Übungsflächen.

Für die Atemschutzträger und die Menschenrettungs- und Absturzsicherungsmannschaft (MRAS) gibt es einen Schlauch- und Übungsturm inkl. eines "Brunnenschachts". Neben einer Photovoltaikanlage verfügt das Gebäude auch über ein Notstromaggregat. Mit diesem kann der Betrieb während eines Stromausfalls reibungslos fortgesetzt werden.

Das heuer wiedergewählte Kommando der Feuerwehr Gnas besteht aus HBI Markus Kahr und OBI Christian Hanzl. In der 145-jährigen Geschichte der FF Gnas wurde aus den 39 Gründungsmitgliedern eine Mannschaft aus in Summe fast 90 Mitgliedern, die im Schnitt 120 Einsätze pro Jahr abwickelt.

  • © FF Gnas

  • © FF Gnas

  • © FF Gnas

  • © FF Gnas

  • © FF Gnas

  • © FF Gnas

  • © FF Gnas

  • © FF Gnas

  • © FF Gnas

  • © FF Gnas

LJLB 2022 - Ablauf

Die Marktgemeinde Gnas wird Schauplatz eines „feurigen“ Jugendbewerbes, wenn am 8. und am 9. Juli 2022 über 3.500 Feuerwehrkids, Betreuer und Funktionäre zum Landesjugendleistungsbewerb 2022 des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark nach Gnas kommen.

Um den Nachwuchskräften der steirischen „Florianis“ die Gelegenheit zu bieten, das in den Feuerwehren angeeignete Wissen und Können auch in der Öffentlichkeit unter Beweis zu stellen, werden seit Jahren sowohl auf Bereichs- als auch auf Landesebene eigene Bewerbe für die Feuerwehrjugend durchgeführt, ehe die Kids dann endgültig die wohlverdienten Sommerferien genießen können.

Der jährlich wiederkehrende Meilenstein für die Feuerwehr-Nachwuchskräfte ist dabei zweifelsohne der Leistungsbewerb. Grundsätzliches „Ziel“ der Kids ist dabei, ein Leistungsabzeichen zu erlangen. Je nach Alter im Bewerbsspiel oder beim Leistungsbewerb. Für manche Teilnehmer geht es aber auch darum, möglichst weit oben am Stockerl zu stehen, um ein Ticket für den Bundesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb zu lösen.

Neben dem Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb konnte in Kooperation mit dem steirischen Zivilschutzverband ein zweitägiger Sicherheitstag mit allen namhaften Einsatzorganisationen organisiert werden. Den Teilnehmern, Fans und Zaungästen kann dadurch ein adäquates und vor allem interessantes Rahmenprogramm geboten werden. Dabei kann man einen Einblick in die tägliche Arbeit der einzelnen Einsatzorganisationen bekommen. Mit dabei sein werden die Einsatzkräftekräfte des Roten Kreuzes, der Feuerwehren, die Bergrettung, die Rettungshundebrigade, der Zivilschutzverband, das Bundesheer und die Polizei.

Essen-Vorbestellung

Damit wir uns besser auf Ihre kulinarische Verpflegung einstellen können, bitten wir Sie, uns eine unverbindliche Essens-Vorbestellung zu übermitteln.
Die tatsächliche Essens-Bestellung ist dann ab Beginn des Events ebenfalls hier möglich.

Zeltplatz-Reservierung

Reservieren Sie sich Ihren Zeltplatz für das LJLB-Wochenende in Gnas.
Anreise und Zeltaufbau ab Donnerstag den 07.07.2022 möglich. Abreise und Zeltabbau hat bis Sonntag den 10.07.2022 zu erfolgen.

Es sind nur noch

9

Zeltplätze verfügbar

Parkplatz-Reservierung

Reservieren Sie sich Ihren Parkplatz für das LJLB-Wochenende in Gnas.
Parkplätze für PKW müssen nicht reserviert werden, hier stehen zu Genüge zur Verfügung!

Folgen Sie uns

Verpasst keine Neuigkeiten auf unseren Social-Media Kanälen.

Kontakt

Sie haben weitere Fragen, die Ihnen unsere Seite noch nicht beantworten konnte? Kontaktieren Sie uns.